Angebote zu "Größen" (24 Treffer)

Nettesart: abstrakte Malerei Aquarell - Leinwan...
Unser Tipp
21,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nettesart: abstrakte Malerei AquarellPremium Leinwandbild digital bedruckt mit UV beständigen FarbenGeringe Spiegelung durch seidenmatte OberflächeLeinwand auf stabilem Holz Keilrahmen gespannt, fertig zum AufhängenEigene Herstellung in Deutschland, Qualitätsbilder der Marke Artlandgeeignet für alle Wohnräume so wie Kinderzimmer, stabile Verpackung mit EckenschutzLeinwandbilder überzeugen durch ihre Ähnlichkeit mit einem echten Gemälde und erreichen ihre exzellente Farbleuchtkraft und strahlende Brillanz durch unsere hochwertigen UV-beständigen Druckfarben auf seidenmattem Canvas. Standardmäßig wird der Rand motivgespiegelt. Die Leinwand wird auf einen 2 cm dicken Keilrahmen gespannt und rückseitig geheftet. Er besteht aus deutschem zertifiziertem Kiefernholz aus nachwachsenden Beständen. Durch den Einsatz des keilgezinkten Rahmens kann die Leinwand - wenn Beulen auftreten - neu gestrafft werden. Das Leinwandbild können Sie in verschiedenen Größen und Formaten erhalten und natürlich sofort aufhängen. Die Bilder haben eine Aufhängevorrichtung. DruckverfahrenUnser professionelles Druckverfahren in Künstlerqualität der neuesten Generation mit einem 6-Farbdruck mit Eco-Solvent SX-Tinte sichert Ihnen eine exzellente Exklusivität, das widerstandsfähig gegenüber Ausbleicherscheinungen ist. Die Tinte ist frei von Lösungsmitteln, Schadstoffen und Geruch. Die Digitaldrucke in höchster Auflösung werden in unserer eigenen Werkstatt hergestellt, so dass wir ein hohes Maß an Qualität gewährleisten können. VersandBei Verpackung und Versand garantieren wir hohe Professionalität. Die Verpackung ist stabil. Die Bilder werden an allen Ecken extra geschützt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder per Kontaktmail zur Verfügung.

Anbieter: artgalerie-bilder...
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Creation L Hose mit Druck in brillanten Farben
69,99 € *
zzgl. 5,00 € Versand

Die knöchelfreie Hose erinnert mit ihrem Druck in brillanten Farben an edle Seiden-Malerei. In schmaler Schnittführung mit Knopf- und Reißverschluss vorne sowie Gürtelschlaufen. Je 2 Taschen vorne und hinten. Die Sattelnaht hinten sorgt für perfekte Passform. Fußweite ca. 34 cm. N-Größen: Innenbeinlänge ca.71 cm. K-Größen: Innenbeinlänge ca. 66 cm. 65% Baumwolle, 30% Polyester, 5% Elasthan. Maschinenwäsche.

Anbieter: Baur Versand
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Christoph Pöggeler – Mädchen am Meer
Highlight
1.990,00 € *
zzgl. 29,95 € Versand

Die größte Edition Christoph Pöggelers. Die letzten Exemplare einer nahezu ausverkauften Edition. Christoph Pöggeler (*1958) ist durch seine Skulpturen auf Litfass-Säulen, den „Säulenheiligen", international bekannt geworden. Doch ebenso erfolgreich ist er mit seiner unverwechselbaren Malerei, für die er bedeutende Auszeichnungen erhielt. Seine Werke werden zu Preisen bis zu 30.000 Euro gehandelt. Pöggeler studierte von 1977 bis 1985 an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf. Neben zahlreichen Preisen und Auszeichnungen, u. a. dem Förderpreis für Bildende Kunst Düsseldorf (1993), wurde er im Jahre 2008 für seine Malerei mit dem Kunstpreis des Rhein-Sieg-Kreises ausgezeichnet. 2010 erfolgte die Ausstellung Christoph Pöggelers „… schläft ein Bild in allen Dingen“ im Rheinischen Landesmuseum Bonn, die wegen des großen Zuspruchs um 8 Wochen verlängert wurde. Die Vorlage zur Edition „Mädchen am Meer” entstammt dem Unikat auf Holz. Das Bildthema seines Originals entwickelt der Künstler direkt aus dem Malgrund, dem Holz heraus. Er agiert dabei mit dem runden Verlauf der Holzmaserung, der an eine Wasseransammlung am Strand erinnert. Das Mädchen, das einen Spaziergang am Strand unternimmt, scheint in diese Wasserpfütze zu treten. Christoph Pöggeler spielt mit dem Auge des Betrachters und setzt die Illusion der Wasserwogen gekonnt in Szene. Die XXL-Edition in der Größe 176 x 97 cm gibt die Facetten des Unikates en détail wider. Die Lithografien werden vom Künstler handsigniert und nummeriert. Mit Echtheitszertifikat. 40 Exemplare. Lithografie auf 300-g-Büttenpapier , 160 x 80 cm, limitierte Auflage 40 Exemplare, in weißer Galerierahmung (176 x 97 cm, Rahmenbreite 2 cm, Rahmentiefe 3 cm.)

Anbieter: Pro-Idee
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Buch - MoMA: Sonia Delaunay und ihre Farben
20,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Der dritte Band der einmaligen Kooperation zwischen dem Museum of Modern Art und Diogenes widmet sich diesmal einer Frau, einer der faszinierendsten Persönlichkeiten des Kunstbetriebs im 20. Jahrhundert: der Malerin und Designerin Sonia Delaunay. Geboren 1885 in der heutigen Ukraine, studierte sie an der Kunstakademie in Sankt Petersburg sowie an mehreren deutschen Kunstakademien, bevor sie 1904 nach Paris ging. Zusammen mit ihrem zweiten Mann, dem Maler Robert Delaunay, war sie eine der Wegbereiterinnen der abstrakten Malerei, besonders der geometrischen Abstraktion. Mit ihm zusammen entwickelte sie den sogenannten Orphismus, bei dem die Simultankontraste der Farben im Vordergrund stehen. Ziel des Orphismus, einer Weiterentwicklung des Kubismus, war es, der reinen Musik eine reine Malerei entgegenzusetzen. Die starken, lebhaften Farben standen im Kontrast zur eher monochromen Malerei eines Picasso oder Braque. Nach Sonia Delaunays Auffassung sollte sich Kunst nicht auf die Leinwand oder eine Ausstellung beschränken, sondern das ganze Leben durchwirken. Und so gestaltete die leidenschaftliche Pionierin erfolgreich Mode, Kulissen (u.a. für Ballettaufführungen von Strawinski und Diagilew), Textilien, Kostüme, Skulpturen, ja sogar Spielkarten oder Autos. Als Avantgardekünstlerin war sie mit Größen der Zeit befreundet: Blaise Cendrars, Guillaume Apollinaire, Jean Cocteau, André Breton, Hans und Sophie Taeuber-Arp. Für die Weltausstellung 1937 gestalteten die Delaunays einen Pavillon. Im vorliegenden Buch findet der kleine Charles eine Patchwork-Decke, die seine Mutter Sonia für ihn gemacht hatte, bevor er geboren wurde. Die Decke wird zum fliegenden Teppich, mit dem Sonia Delaunay ihrem kleinen Sohn die Welt der Kunst nahebringt. Sie bereisen die Welt, und staunend findet sich Charles inmitten der leuchtend bunten Farbkompositionen seiner Mutter wieder. Eine leidenschaftliche Hommage an einen künstlerischen Freigeist.

Anbieter: myToys
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Jaro – Schatten der Verführung, 100 x 73 cm - S...
Empfehlung
1.418,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Jaro editiert erstmals sein Lieblingswerk. Das Signet des Künstlers geprägt und handschraffiert. Niedrig limitiert – in zwei Größen erhältlich. Der Künstler Jaro ist ein echter Geheimtipp. Er führt ein zurückgezogenes Leben und widmet sich lieber ausdauernd seiner Malerei. Seine Arbeiten sind bei seinen seltenen Ausstellungen oftmals sofort ausverkauft. Die meisten Werke aus Jaros Oeuvre sind Auftragsarbeiten. Die Preise seiner Originale liegen im fünfstelligen Preisbereich. Die Komposition seiner Werke zeigt seine Leidenschaft für realistische Malerei, Räumlichkeit und Farbe. „Realistische Malerei ist nahezu gefährlich. Schon kleinste Fehler fallen auf.“ (Zitat Jaro) Eine unbegründete Sorge, denn der Künstler erschafft Werke in höchster Perfektion. Er mischt teilweise organische Pigmente in seine Farben, um eine außergewöhnliche Farbintensität zu erhalten. Trotz der gewollten Brüche strahlen seine Arbeiten eine ungewöhnlich starke Harmonie aus. Ein typischer Jaro. In seinem Werk „Schatten der Verführung“ konfrontiert er in charakteristischer Jaro-Manier Abstraktes mit Figürlichem, setzt Farben gegeneinander und erschafft so größte Spannung. Dem Künstler gelingt es, einen Weg zu finden, ein besonders attraktives Gesicht so darzustellen, dass es nur als Teil eines Kunstwerkes erscheint. Der Betrachter wird ebenso stark von dem abstrakten Teil angezogen. Jaro schafft rostige Flächen, türkise Strukturen, die man mit Händen fassen, begreifen möchte. Er lässt Tiefe entstehen, neuen Raum, neue Sichtweisen. Diese außergewöhnliche Kombination in höchster handwerklicher Qualität macht das Werk zu etwas Besonderem. Der hochwertige 11-Farben-Pigmentdruck gibt die Farbigkeit und Struktur des Gemäldes originalgetreu wieder. Das 310 g schwere Büttenpapier wird mit einem Abstand von ca. 5 mm in die Kulisse gesetzt. So scheint seine Arbeit in der Rahmung hinter Glas zu schweben. Jedes Exemplar wird vom Künstler mit seinem Signet geprägt und handschraffiert. Signierte, nummerierte und datierte Originalgrafik. Mit Echtheitszertifikat. Schön, dass Jaro sein Lieblingswerk für seine erste Edition – exklusiv für Pro-Idee Kunden – freigibt. Gerahmt in zwei Größen erhältlich: 100 x 73 cm, 24 Exemplare. 150 x 105 cm, 12 Exemplare. Erste Bestellungen erhalten niedrigste Nummern. „Schatten der Verführung“ 11-Farben-Pigmentdruck auf 310-g-Büttenpapier, 80 x 53 cm, limitierte Auflage 24 Exemplare, in schwebender Galerierahmung (100 x 73 cm, Rahmenbreite 2 cm, Rahmentiefe 3 cm.) mit weiß gekalktem oder mit schwarzem Rahmen. „Schatten der Verführung“ 11-Farben-Pigmentdruck auf 310-g-Büttenpapier, 130 x 85 cm, limitierte Auflage 12 Exemplare, in schwebender Galerierahmung (150 x 105 cm, Rahmenbreite 2 cm, Rahmentiefe 3 cm.) mit weiß gekalktem Rahmen oder mit schwarzem Rahmen.

Anbieter: Pro-Idee
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Buch - Der Überzählige
19,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Christine Nöstlinger berichtet von ihrer eigenen Kinderlandverschickung: Im Sommer 1945 werden Kinder aus Wien aufs Land geschickt, um bei Bauern wieder aufgepäppelt zu werden. Für viele der erste Abschied von ihrer Familie, für einige von ihnen eine sehr einsame Erfahrung.Eine authentische, traurige, in ihrer Ehrlichkeit besonders anrührende Geschichte. Christine Nöstlingers autobiographische Erzählungen zählen zum Besten, das sie geschrieben hat. Sophie Schmid schuf die wunderschönen, athmosphärischen Illustrationen.Nöstlinger, ChristineAm 28. Juni 2018 ist Christine Nöstlinger im 82. Lebensjahr in Wien verstorben. Wir trauern mit ihrer Familie um diesen wunderbaren Menschen, um die international angesehene Autorin, um eine ganz besondere Stimme in unserer Gesellschaft. Wir sind froh, dass wir sie kennen lernen und einige ihrer Bücher begleiten durften. Sie wird immer eine der einflussreichsten Größen der deutschsprachigen Kinderliteratur bleiben. Sie wird uns fehlen. Christine Nöstlinger wurde 1936 in Wien geboren, sie lebte als freie Schriftstellerin abwechselnd in Wien und im Waldviertel. Sie schrieb für Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen, engagierte sich sozial und gesellschaftspolitisch. Ihre Kinder- und Jugendbücher sind weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt und beliebt. Ihr Werk wurde international vielfach ausgezeichnet, sie erhielt den Andersen Award und war die erste Trägerin des Astrid-Lindgren-Preises. Christine Nöstlingers Bücher wirkten stets sowohl polarisierend als auch inhaltlich und sprachlich prägend. Sie nahm großen Einfluss auf die Entwicklung der modernen Kinder- und Jugendliteratur. Generationen von LeserInnen hat sie mit ihren Büchern, ihrem Witz und ihrem unkonventionellen Denken bereichert, erfreut, hat sie nachdenklich und mutiger gemacht - eine Kunst, die sie konkurrenzlos beherrschte.Schmid, SophieSophie Schmid hat Kommunikations-Design und Freie Malerei in München studiert. Sie ist hauptberuflich als freischaffende Illustratorin und Dozentin tätig. Momentan unterrichtet sie das Fach "Illustration" an der Universität Pforzheim und an der "Freien Kunstwerkstatt München". Seit vielen Jahren illustriert und schreibt sie hauptsächlich Kinderbücher. Mit humorvoller Szenenauswahl, erstaunlichen Perspektiven und nicht zuletzt durch die unverwechselbaren Charaktere, werden ihre Kinderbücher zu außergewöhnlichen Lese- und Bilderlebnissen.

Anbieter: myToys
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Art Academy: Zeichen und Maltechniken
0,15 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Mit Art Academy: Zeichen- und Maltechniken Schritt für Schritt erlernen! wird der Nintendo DS zur Mal- und Zeichenschule In jedem Menschen steckt ein Künstler. Man muss ihm nur die Chance geben, sich kreativ auszutoben. Ein ebenso leichter wie origineller Zugang zur Welt der Kunst öffnet sich, wenn das neue Nintendo DS-Programm Art Academy: Zeichen- und Maltechniken Schritt für Schritt erlernen! erscheint. Es verwandelt die tragbare Spielkonsole in eine Kunstakademie und seinen Touchscreen in eine kleine Leinwand. Ob Anfänger, die sich grundlegende Mal- und Zeichentechniken aneignen wollen oder Fortgeschrittene, die ihre künstlerischen Kenntnisse ein wenig aufpolieren möchten - ihnen allen bietet die neue Software jede Menge Hilfen, Anleitungen und Ideen. Art Academy geht in den einzelnen Lektionen Schritt für Schritt vor. So kann ihnen jeder leicht folgen, unabhängig von vorhandenen Kenntnissen und Fähigkeiten. Selbstverständlich stellt die Akademie auch das nötige Arbeitsmaterial bereit. Bestens ausgestattet beginnen die Spieler die Reise durch die Welt der Malerei oder steuern neue, höhere Ziele an, falls sie schon ein wenig Erfahrung besitzen. Mit Hilfe des Touchpens lässt es sich auf dem Berührungsbildschirm des Nintendo DS problemlos malen oder zeichnen - ganz so, als hätte man einen echten Pinsel oder Stift in der Hand. Es gibt virtuelle Zeichenstifte in verschiedenen Härtegraden, je nachdem ob man einen harten oder weichen Strich bevorzugt. Mit der Radiergummi-Funktion lassen sich interessante Effekte erzielen, etwa um Flächen auszufüllen. Und anders als bei einem echten Gemälde lassen sich mit ihr Fehler problemlos tilgen. Die Mal-Funktion entspricht der Arbeit mit Acrylfarben.  Auch dabei haben die Nintendo DS-Spieler wieder die Auswahl zwischen drei verschiedenen Werkzeugen. Je nachdem wie fein oder kräftig sie die Farben auftragen möchten, können sie ihre Touchpens als runde oder flache Pinsel einsetzen. Zehn unerschöpfliche Farbtuben stellen die Grundausstattung für die Nintendo DS-Künstler dar. Aber ihre Palette lässt sich nahezu endlos erweitern. Denn in 20 leeren, virtuellen Farbtöpfen können sie den Inhalt der Tuben nach Lust und Laune mischen. Selbst Menge und Feuchtigkeit der Farbe auf dem Pinsel lässt sich je nach dem gewünschten Effekt regulieren. Wer die Details seines Meisterwerks ausarbeiten möchte, kann den betreffenden Bildausschnitt problemlos heranzoomen, und eine Rasterfunktion hilft ihm dabei, Gegenstände in den korrekten Größen und Proportionen darzustellen. Wie sie mit dem Malwerkzeug richtig umgehen und welche Motive sie wählen können, dabei hilft den Nintendo-Fans der virtuelle Zeichenlehrer Vince. Von ihm erfährt man auch einiges über Kunsttheorie und darüber, wie man sich verschiedene Techniken selbst erarbeiten kann. Einige seiner Lektionen sind von Werken berühmter Maler inspiriert, etwa von Albrecht Dürer, Paul Cézanne, Leonardo da Vinci, Jan van Huysum, John Constable und vielen weiteren. Selbstverständlich kann man seiner Kreativität und Inspiration auch völlig freien Lauf lassen, unbeeinflusst von den großen Meistern. Im Modus Freies Zeichnen dürfen die Spieler alle Materialien nach eigenem Stilempfinden einsetzen. Als Besitzer eines Nintendo DSi oder eines Nintendo DSi XL können sie überdies die eingebaute Kamera ihrer Konsole nutzen: Mit ihr lassen sich Motive oder Gemälde festhalten, die man später nachzeichnen oder abmalen möchte. Nach dem realistischen Training mit Art Academy dürfte auch das Malen und Zeichnen in der realen Welt entschieden leichter fallen. Für alle Nintendo DS-Fans heißt es ab diesem Sommer: Ran an die Tuben - und macht euch ein Bild von einem der originellsten Kreativspiele seit langem! Und wer weiß: Vielleicht geht der nächste Picasso, Van Gogh oder Warhol ja aus der Art Academy für Nintendo DS hervor.

Anbieter: reBuy
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Sonia Delaunay und ihre Farben
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Der dritte Band der einmaligen Kooperation zwischen dem Museum of Modern Art und Diogenes widmet sich diesmal einer Frau, einer der faszinierendsten Persönlichkeiten des Kunstbetriebs im 20. Jahrhundert: der Malerin und Designerin Sonia Delaunay. Geboren 1885 in der heutigen Ukraine, studierte sie an der Kunstakademie in Sankt Petersburg sowie an mehreren deutschen Kunstakademien, bevor sie 1904 nach Paris ging. Zusammen mit ihrem zweiten Mann, dem Maler Robert Delaunay, war sie eine der Wegbereiterinnen der abstrakten Malerei, besonders der geometrischen Abstraktion. Mit ihm zusammen entwickelte sie den sogenannten Orphismus, bei dem die Simultankontraste der Farben im Vordergrund stehen. Ziel des Orphismus, einer Weiterentwicklung des Kubismus, war es, der reinen Musik eine reine Malerei entgegenzusetzen. Die starken, lebhaften Farben standen im Kontrast zur eher monochromen Malerei eines Picasso oder Braque.Nach Sonia Delaunays Auffassung sollte sich Kunst nicht auf die Leinwand oder eine Ausstellung beschränken, sondern das ganze Leben durchwirken. Und so gestaltete die leidenschaftliche Pionierin erfolgreich Mode, Kulissen (u.a. für Ballettaufführungen von Strawinski und Diagilew), Textilien, Kostüme, Skulpturen, ja sogar Spielkarten oder Autos. Als Avantgardekünstlerin war sie mit Größen der Zeit befreundet: Blaise Cendrars, Guillaume Apollinaire, Jean Cocteau, André Breton, Hans und Sophie Taeuber-Arp. Für die Weltausstellung 1937 gestalteten die Delaunays einen Pavillon.Im vorliegenden Buch findet der kleine Charles eine Patchwork-Decke, die seine Mutter Sonia für ihn gemacht hatte, bevor er geboren wurde. Die Decke wird zum fliegenden Teppich, mit dem Sonia Delaunay ihrem kleinen Sohn die Welt der Kunst nahebringt. Sie bereisen die Welt, und staunend findet sich Charles inmitten der leuchtend bunten Farbkompositionen seiner Mutter wieder. Eine leidenschaftliche Hommage an einen künstlerischen Freigeist.

Anbieter: buecher
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Sonia Delaunay und ihre Farben
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der dritte Band der einmaligen Kooperation zwischen dem Museum of Modern Art und Diogenes widmet sich diesmal einer Frau, einer der faszinierendsten Persönlichkeiten des Kunstbetriebs im 20. Jahrhundert: der Malerin und Designerin Sonia Delaunay. Geboren 1885 in der heutigen Ukraine, studierte sie an der Kunstakademie in Sankt Petersburg sowie an mehreren deutschen Kunstakademien, bevor sie 1904 nach Paris ging. Zusammen mit ihrem zweiten Mann, dem Maler Robert Delaunay, war sie eine der Wegbereiterinnen der abstrakten Malerei, besonders der geometrischen Abstraktion. Mit ihm zusammen entwickelte sie den sogenannten Orphismus, bei dem die Simultankontraste der Farben im Vordergrund stehen. Ziel des Orphismus, einer Weiterentwicklung des Kubismus, war es, der reinen Musik eine reine Malerei entgegenzusetzen. Die starken, lebhaften Farben standen im Kontrast zur eher monochromen Malerei eines Picasso oder Braque.Nach Sonia Delaunays Auffassung sollte sich Kunst nicht auf die Leinwand oder eine Ausstellung beschränken, sondern das ganze Leben durchwirken. Und so gestaltete die leidenschaftliche Pionierin erfolgreich Mode, Kulissen (u.a. für Ballettaufführungen von Strawinski und Diagilew), Textilien, Kostüme, Skulpturen, ja sogar Spielkarten oder Autos. Als Avantgardekünstlerin war sie mit Größen der Zeit befreundet: Blaise Cendrars, Guillaume Apollinaire, Jean Cocteau, André Breton, Hans und Sophie Taeuber-Arp. Für die Weltausstellung 1937 gestalteten die Delaunays einen Pavillon.Im vorliegenden Buch findet der kleine Charles eine Patchwork-Decke, die seine Mutter Sonia für ihn gemacht hatte, bevor er geboren wurde. Die Decke wird zum fliegenden Teppich, mit dem Sonia Delaunay ihrem kleinen Sohn die Welt der Kunst nahebringt. Sie bereisen die Welt, und staunend findet sich Charles inmitten der leuchtend bunten Farbkompositionen seiner Mutter wieder. Eine leidenschaftliche Hommage an einen künstlerischen Freigeist.

Anbieter: buecher
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Die Fraueninsel
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Große Frauen auf der kleinen Insel:Im Jahr 1830 wurde die Fraueninsel im Chiemsee zum Fixstern auf der kulturellen Landkarte Bayerns: Der Landschaftsmaler Maximilian Haushofer gründete auf der Insel nicht nur eine Familie, sondern rief auch eine äußerst aktive Künstlerkolonie ins Leben. Die Größen von Malerei und Literatur entdeckten die Schönheit des kleinen Eilands, berichteten über belebende Sommeraufenthalte und über die uralte Kultur der Fraueninsel. Beinahe vergessen ist heute aber, dass zu Ende des 19. Jahrhunderts auch bedeutende Frauen Teil der Haushofer'schen Künstlerkolonie waren, darunter deutschlandweit bekannte Schriftstellerinnen und Frauenrechtlerinnen.Erstmals werden ausgewählte Werke von vier dieser Künstlerinnen in einem Band wieder zugänglich gemacht: Emma Haushofer-Merk und Carry Brachvogel, die gemeinsam den ersten Schriftstellerinnenverein Bayerns gründeten, Eva Gräfin Baudissin, die beiden als angesehene Autorin und Freundin zur Seite stand, und Marie Haushofer, die der Fraueninsel als Malerin und Dichterin ein künstlerisches Denkmal setzte. Aus der Perspektive dieser vier außergewöhnlich modernen und politisch engagierten Frauen öffnet sich der Blick auf ein kleines Paradies mitten im Chiemsee.Ingvild Richardsen ergänzt die Originaltexte um wertvolle Hintergrundinformationen zu den beeindruckenden Biografien der vier Frauen, zu der bewegten Zeit, in der sie lebten und arbeiteten, und zur alten Kultur der Insel. Eine literarische Reise in die unbekannte Vergangenheit von Frauenchiemsee.

Anbieter: buecher
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
Die Fraueninsel
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Große Frauen auf der kleinen Insel:Im Jahr 1830 wurde die Fraueninsel im Chiemsee zum Fixstern auf der kulturellen Landkarte Bayerns: Der Landschaftsmaler Maximilian Haushofer gründete auf der Insel nicht nur eine Familie, sondern rief auch eine äußerst aktive Künstlerkolonie ins Leben. Die Größen von Malerei und Literatur entdeckten die Schönheit des kleinen Eilands, berichteten über belebende Sommeraufenthalte und über die uralte Kultur der Fraueninsel. Beinahe vergessen ist heute aber, dass zu Ende des 19. Jahrhunderts auch bedeutende Frauen Teil der Haushofer'schen Künstlerkolonie waren, darunter deutschlandweit bekannte Schriftstellerinnen und Frauenrechtlerinnen.Erstmals werden ausgewählte Werke von vier dieser Künstlerinnen in einem Band wieder zugänglich gemacht: Emma Haushofer-Merk und Carry Brachvogel, die gemeinsam den ersten Schriftstellerinnenverein Bayerns gründeten, Eva Gräfin Baudissin, die beiden als angesehene Autorin und Freundin zur Seite stand, und Marie Haushofer, die der Fraueninsel als Malerin und Dichterin ein künstlerisches Denkmal setzte. Aus der Perspektive dieser vier außergewöhnlich modernen und politisch engagierten Frauen öffnet sich der Blick auf ein kleines Paradies mitten im Chiemsee.Ingvild Richardsen ergänzt die Originaltexte um wertvolle Hintergrundinformationen zu den beeindruckenden Biografien der vier Frauen, zu der bewegten Zeit, in der sie lebten und arbeiteten, und zur alten Kultur der Insel. Eine literarische Reise in die unbekannte Vergangenheit von Frauenchiemsee.

Anbieter: buecher
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot
War einmal ein Bumerang
8,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Mann nahm alles mit - das Leben des Joachim Ringelnatz.Joachim Ringelnatz: Eine verdruckste Kaiserzeit-Jugend, als Seemann im Krieg, ein unglaublich reiches und kompromissloses Künstlerleben, die Münchner und Berliner Zwischenkriegs-Bohème, der Clash mit den Nazis und - wahrscheinlich ein großes Glück für ihn - ein früher Tod.Joachim Ringelnatz (1883-1934), den komischen Kauz und Dichter schräger Reime, wer mag ihn nicht? Aber Ringelnatz ist viel mehr. Sein Leben spiegelt das Elend, aber auch den Glanz der deutschen Vergangenheit wieder: der Bürgersohn fliegt vom Gymnasium, weil er sich, von Samoanerinnen auf der Völkerschau fasziniert, tätowieren ließ.Als Seemann fährt er um die Welt, in München lernt er die Bohème kennen, schreibt seine ersten Gedichte. Und nach dem Ersten Weltkrieg wird Ringelnatz ein berühmter Mann: Bei seinen wilden Bühnenshows im Matrosenkleid trinkt, singt und brüllt er und zertrümmert auch mal Stühle. Mit seinen erotischen, zeitkritischen, kuriosen, aber auch schwermütigen Gedichten wird er so berühmt wie die 'Comedian Harmonists'.An seinem 50. Geburtstag, seit Längerem lebt er in Berlin,feiern ihn Asta Nielsen, Paul Wegener, die Größen jener Zeit. Doch im selben Jahr kommen die Nazis an die Macht. Ringelnatz' Malerei gehört jetzt zur entarteten Kunst, seine Bücher kommen auf den Scheiterhaufen, er selbst erhältAuftrittsverbot. Ein Freund vermittelt ihm ein persönliches Gespräch mit Hitlers Chefideologen Alfred Rosenberg in der 'Bar Peltzer', um zu retten, was noch zu retten ist. Ringelnatz geht widerstrebend hin. Kaum erhebt sich Rosenberg bei seinem Eintritt vom Stuhl, bleibt Ringelnatz stehen, sagt "nein", dreht sich um und verlässt den Saal. Hilmar Klute hat diesem berühmten und dennoch unbekannten Autor in Büchern, Nachlässen und Archiven nachgespürt - und schenkt uns ein grandios geschriebenes Buch über ihn und sein außergewöhnliches Leben.

Anbieter: buecher
Stand: 29.03.2020
Zum Angebot