Angebote zu "Zirkel" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

QuaRtensprung in die Musik
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum die ,neue Harmonielehre' QuaRtensprung in die Musik? Obwohl legendär, war der QUINTZIRKEL bis heute nur auf Intervallbestimmungen reduziert und nie gebrauchstauglich entschlüsselt worden. Jh. ausgetretene Pfade im Blick, zweifelte ich die 'heilige Kuh' (Harmonielehre) an, definierte geltende Regeln neu. Statt üblicher Noten formen hier 'zwei Farbrastertypen' lebendige Musikinhalte. Die im Nordhaus des ZIRKEL angesiedelte Familie vertritt 7 Tonleitern (Mama Ion Isch, Papus Aeol Isch und 5 Kids: Dor, Phryg, Lyd Mixolyd und Lokr), um der alten Methode humane Gesichter zu verleihen. Alles Lernen wird blitzschnell im Panoramablick bzw. in Praxis als Verstehen (wie), Können (was), Wissen (wo) und Begrifflichkeiten (welche) als gewünschte Musiksprache verwandelt. Ziel ist, anspruchsvoll zu improvisieren, komponieren und analysieren. Damit will ich allen Musikfreunden Lust auf unbeschwertes Lernen machen, damit auch Sie sich mit Leichtigkeit zurechtfinden. Hier erhält mühsames 'Büffeln' von befrachtend, zeitraubend, Unlust fördernden Fachinformationen keine Chance. Gibt's etwas Plausibleres, beide Hirnhälften wie gleichrangige Wesensverwandte im Land der Dichter, Denker und Musiker anzusprechen? Erstaunlich, weshalb es so was nicht schon vorher gab. Liebevoll verpackter Inhalt der SERIE: 7 verwandte Dur/Moll-Stufen-Intervalle, Drei/Vierklänge, Tritonus, Akkordsymbole, QUINT/QUARTZIRKEL, Drei-/Vierklangs-Umkehrungen, -Erweiterungen, zusätzliche Basstöne, Funktionsbezeichnungen, Symbolschrift, II-V-IVerbindungen, -Ketten, Auflösungen, Zuordnungen, Tetrachorde, Slash-Chords, Synonyme, geschlossen/erweitertes System, 'avoid notes', Leitton, Harmon./Melodisch Moll, Dur/Moll-Pentatonik (Blues-Skala), Jazzkadenz, 'blue notes', Chromatik, Alterationen, Substitute, (alterierte) Zwischen/Doppel/Sub-Dominanten. BAND 7: Notensystem zum Nachschaffen/Notieren eigner Ideen, Metronom für binär und ternäres Timing (Groove), Schwerpunkte (Musik malen, Malerei musizieren)

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
QuaRtensprung in die Musik
24,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum die ,neue Harmonielehre' QuaRtensprung in die Musik? Obwohl legendär, war der QUINTZIRKEL bis heute nur auf Intervallbestimmungen reduziert und nie gebrauchstauglich entschlüsselt worden. Jh. ausgetretene Pfade im Blick, zweifelte ich die 'heilige Kuh' (Harmonielehre) an, definierte geltende Regeln neu. Statt üblicher Noten formen hier 'zwei Farbrastertypen' lebendige Musikinhalte. Die im Nordhaus des ZIRKEL angesiedelte Familie vertritt 7 Tonleitern (Mama Ion Isch, Papus Aeol Isch und 5 Kids: Dor, Phryg, Lyd Mixolyd und Lokr), um der alten Methode humane Gesichter zu verleihen. Alles Lernen wird blitzschnell im Panoramablick bzw. in Praxis als Verstehen (wie), Können (was), Wissen (wo) und Begrifflichkeiten (welche) als gewünschte Musiksprache verwandelt. Ziel ist, anspruchsvoll zu improvisieren, komponieren und analysieren. Damit will ich allen Musikfreunden Lust auf unbeschwertes Lernen machen, damit auch Sie sich mit Leichtigkeit zurechtfinden. Hier erhält mühsames 'Büffeln' von befrachtend, zeitraubend, Unlust fördernden Fachinformationen keine Chance. Gibt's etwas Plausibleres, beide Hirnhälften wie gleichrangige Wesensverwandte im Land der Dichter, Denker und Musiker anzusprechen? Erstaunlich, weshalb es so was nicht schon vorher gab. Liebevoll verpackter Inhalt der SERIE: 7 verwandte Dur/Moll-Stufen-Intervalle, Drei/Vierklänge, Tritonus, Akkordsymbole, QUINT/QUARTZIRKEL, Drei-/Vierklangs-Umkehrungen, -Erweiterungen, zusätzliche Basstöne, Funktionsbezeichnungen, Symbolschrift, II-V-IVerbindungen, -Ketten, Auflösungen, Zuordnungen, Tetrachorde, Slash-Chords, Synonyme, geschlossen/erweitertes System, 'avoid notes', Leitton, Harmon./Melodisch Moll, Dur/Moll-Pentatonik (Blues-Skala), Jazzkadenz, 'blue notes', Chromatik, Alterationen, Substitute, (alterierte) Zwischen/Doppel/Sub-Dominanten. BAND 7: Notensystem zum Nachschaffen/Notieren eigner Ideen, Metronom für binär und ternäres Timing (Groove), Schwerpunkte (Musik malen, Malerei musizieren)

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
QuaRtensprung in die Musik
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum die ,neue Harmonielehre' QuaRtensprung in die Musik? Obwohl legendär, war der QUINTZIRKEL bis heute nur auf Intervallbestimmungen reduziert und nie gebrauchstauglich entschlüsselt worden. Jh. ausgetretene Pfade im Blick, zweifelte ich die 'heilige Kuh' (Harmonielehre) an, definierte geltende Regeln neu. Statt üblicher Noten formen hier 'zwei Farbrastertypen' lebendige Musikinhalte. Die im Nordhaus des ZIRKEL angesiedelte Familie vertritt 7 Tonleitern (Mama Ion Isch, Papus Aeol Isch und 5 Kids: Dor, Phryg, Lyd Mixolyd und Lokr), um der alten Methode humane Gesichter zu verleihen. Alles Lernen wird blitzschnell im Panoramablick bzw. in Praxis als Verstehen (wie), Können (was), Wissen (wo) und Begrifflichkeiten (welche) als gewünschte Musiksprache verwandelt. Ziel ist, anspruchsvoll zu improvisieren, komponieren und analysieren. Damit will ich allen Musikfreunden Lust auf unbeschwertes Lernen machen, damit auch Sie sich mit Leichtigkeit zurechtfinden. Hier erhält mühsames 'Büffeln' von befrachtend, zeitraubend, Unlust fördernden Fachinformationen keine Chance. Gibt's etwas Plausibleres, beide Hirnhälften wie gleichrangige Wesensverwandte im Land der Dichter, Denker und Musiker anzusprechen? Erstaunlich, weshalb es so was nicht schon vorher gab. Liebevoll verpackter Inhalt der SERIE: 7 verwandte Dur/Moll-Stufen-Intervalle, Drei/Vierklänge, Tritonus, Akkordsymbole, QUINT/QUARTZIRKEL, Drei-/Vierklangs-Umkehrungen, -Erweiterungen, zusätzliche Basstöne, Funktionsbezeichnungen, Symbolschrift, II-V-IVerbindungen, -Ketten, Auflösungen, Zuordnungen, Tetrachorde, Slash-Chords, Synonyme, geschlossen/erweitertes System, 'avoid notes', Leitton, Harmon./Melodisch Moll, Dur/Moll-Pentatonik (Blues-Skala), Jazzkadenz, 'blue notes', Chromatik, Alterationen, Substitute, (alterierte) Zwischen/Doppel/Sub-Dominanten. BAND 7: Notensystem zum Nachschaffen/Notieren eigner Ideen, Metronom für binär und ternäres Timing (Groove), Schwerpunkte (Musik malen, Malerei musizieren)

Anbieter: buecher
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Geheimnisse einer Psychotherapeutin
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Psychotherapeutin Ute von Falkenberg feststellt, dass ihr Ehemann sie betrügt, gönnt sie sich kurzentschlossen eine Auszeit in Marbella. Dort kommt sie in Kontakt mit einem Zirkel hochkarätiger Persönlichkeiten, die ihren psychologischen Rat suchen und bereit sind, für diesen und die absolute Geheimhaltung sehr viel zu zahlen. Dadurch verliert Ute aber auch ihre persönliche Freiheit.Der Leser nimmt Teil an der Diagnose und Behandlung sowohl weit verbreiteter als auch außergewöhnlicher psychischer Probleme wie Spielsucht, Burnout, Schmerzen beim Geschlechtsakt oder Kommunikationsprobleme in der Partnerschaft. Auch das Thema der weiblichen Genitalverstümmelung wird behandelt. Eingebettet in eine mysteriöse und leidenschaftliche Liebesgeschichte, in die Ute sich mehr und mehr verstrickt, bietet das Buch eine nicht nur hochspannende, sondern auch sehr informative Lektüre.Helga Land-Kistenich wurde in Ratingen geboren. Seit 2008 lebt und arbeitet sie in Berlin und Andalusien. Die Psychotherapeutin liebt ihren Beruf, das Schreiben, die Malerei und das Reisen.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Der Goldene Schnitt
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Mathematik - Didaktik, Note: nicht bewertet, Humboldt-Universität zu Berlin (Mathematik), Veranstaltung: Mathematik und Unterricht, Sprache: Deutsch, Abstract: Eudoxos von Knidos ( um 408 - 355 v. Chr.) hat Platons erste Erkenntnisse über den 'Schnitt' weitergeführt und gilt als eigentlicher Schöpfer der wissenschaftlichen Proportionslehre. Es stand die Frage nach der rationalen Auflösung der Gleichung x²+y²= z². Für die Pythagoräer wurde in diesem Zusammenhang die Teilung einer Strecke a nach der Proportion a:x=x:(a-x) von besonderer Bedeutung. Sie stiessen dabei auf das regelmässige Fünfeck. Der Konstruktion diesen Fünfecks massen die Pythagoräer grosse Bedeutsamkeit zu. Als ihr Erkennungszeichen wählten sie das Pentagramm, welches sich aus den Diagonalen des regelmässigen Fünfecks ergibt. Dem Pentagramm (auch Pentalpha, Drudenfuss oder Albfuss (Albkreuz) genannt) wurde eine mythische Bedeutung zugeschrieben. Die Pythagoräer hatten entdeckt, dass Strecken mit Lineal und Zirkel konstruierbar, aber nicht messbar sind (messbar = kommensurabel). Demnach sind irrationale Streckenlängen inkommensurabel. Zu vermuten ist, dass die Pythagoräer dieses Erkennungszeichen gewählt haben, da hier eben irrationale Streckenlängen auftauchen. In der Malerei oder Baukunst wird der Goldene Schnitt immer wieder als ein ästhetisch besonders befriedigendes Massverhältnis angesehen. Bewusst wurde es aber in der Komposition einiger Musikwerke eingesetzt, wie bspw. bei Bela Bartok (1881 - 1945). In der Botanik gibt es immer wieder Gesetzmässigkeiten, die Bezüge zum Teilverhältnis des Goldenen Schnittes nahe legen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Der Goldene Schnitt
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Mathematik - Didaktik, Note: nicht bewertet, Humboldt-Universität zu Berlin (Mathematik), Veranstaltung: Mathematik und Unterricht, Sprache: Deutsch, Abstract: Eudoxos von Knidos ( um 408 - 355 v. Chr.) hat Platons erste Erkenntnisse über den 'Schnitt' weitergeführt und gilt als eigentlicher Schöpfer der wissenschaftlichen Proportionslehre. Es stand die Frage nach der rationalen Auflösung der Gleichung x²+y²= z². Für die Pythagoräer wurde in diesem Zusammenhang die Teilung einer Strecke a nach der Proportion a:x=x:(a-x) von besonderer Bedeutung. Sie stießen dabei auf das regelmäßige Fünfeck. Der Konstruktion diesen Fünfecks maßen die Pythagoräer große Bedeutsamkeit zu. Als ihr Erkennungszeichen wählten sie das Pentagramm, welches sich aus den Diagonalen des regelmäßigen Fünfecks ergibt. Dem Pentagramm (auch Pentalpha, Drudenfuß oder Albfuß (Albkreuz) genannt) wurde eine mythische Bedeutung zugeschrieben. Die Pythagoräer hatten entdeckt, dass Strecken mit Lineal und Zirkel konstruierbar, aber nicht messbar sind (messbar = kommensurabel). Demnach sind irrationale Streckenlängen inkommensurabel. Zu vermuten ist, dass die Pythagoräer dieses Erkennungszeichen gewählt haben, da hier eben irrationale Streckenlängen auftauchen. In der Malerei oder Baukunst wird der Goldene Schnitt immer wieder als ein ästhetisch besonders befriedigendes Maßverhältnis angesehen. Bewusst wurde es aber in der Komposition einiger Musikwerke eingesetzt, wie bspw. bei Bela Bartok (1881 - 1945). In der Botanik gibt es immer wieder Gesetzmäßigkeiten, die Bezüge zum Teilverhältnis des Goldenen Schnittes nahe legen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot